Panta Rhei

„In dieselben Flüsse steigen wir und steigen wir nicht, wir sind es und wir sind es nicht.“ - „Man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen, denn andere Wasser strömen nach.“ (Heraklit)



Beginn, Ende, Veränderung, Neustart… alles fließt, alles ist in ständigem Wandel begriffen. Den statischen Zustand gibt es nicht.
Arbeit an der Eröffnungsrede für die Mitgliederausstellung des Kunstverein Baden bei Wien. Brainstorming.
Vorgegebener Arbeitstitel:
„Beginning, Ending, Changing“. Meine erste Aufgabe: Einen prägnanten Titel finden! Happy

Bei Morgengrauen - ans äußerste Meer



Plakat_Morgengrauen_Web_Ausschnitt


Lesung von Dagmar Travner (Wien) und
Jens-Uwe Ries (Sylt)
Podium, Rathaus Westerland, Sylt, Deutschland:


Bei Morgengrauen - Traumszenen und Tagesreste

Donnerstag, 17. Mai 2012, 20:00

Licht und Schatten sind eines, Übergang von der Nacht zum Tag, Dämmerzustand zwischen Traum und Wirklichkeit. Es bedeutet Erwachen aus den Träumen, den furchteinflößenden wie den schönen, es ist schemenhafte Realität zur Blauen Stunde, bei Purpurlicht und Alpenglühen.

Read More...